Dr. Ulrich MalyLiebe Gostenhoferinnen und Gostenhofer,

Gostenhof ist ein besonders lebendiger und lebenswerter Stadtteil. Unser Motto „Mehr miteinander“ und die Vorstellung von einer solidarischen Stadtgesellschaft, in der sich nicht nur diejenigen mit den härtesten Ellenbogen durchsetzen, gilt besonders auch für Gostenhof.

Seit 2002 haben wir viel erreicht. Die Arbeitslosigkeit geht spürbar zurück, die Wirtschaftsdaten sind gut und Nürnberg macht positiv von sich reden. Wir wollen eine Stadt gestalten, die integriert und niemanden ausgrenzt, mit Chancen für alle. Deshalb hat auch der Ausbau der Tagesbetreuung und der Bildungseinrichtungen für mich eine hohe Bedeutung.

Entscheidend für eine erfolgreiche Stadtpolitik ist aber auch das kreative Milieu. Es kann nur dort entstehen, wo Lebensqualität zu Hause ist, wo die Kreativen einerseits ihre Heimat und andererseits genug Inspiration zur geistigen und gesellschaftlichen Weiterentwicklung finden.

Dazu gehört ein Kulturleben, ein Umfeld, das Begegnung mit Künstlern, Galeristen, Designern und Mitarbeitern der Werbebranche begünstigt. Dazu gehört eine Nachbarschaft von schrägen Kneipen, schrillen Restaurants und einer sich stets wandelnden Clubszene. Und dazu gehört ein Freizeitangebot mit allem was Spaß macht, bei dem aber auch die Traditionen nicht zu kurz kommen. Der Soziologe Charles Laudry nennt auf die Frage, was Kreative brauchen um sich wohl zu fühlen, vor allem Gegensätze, eine Balance zwischen Chaos und Ordnung. Sie brauchen Viertel, in denen es vor Energie nur so vibriert: besonders gepflegte Ecken und Parks ebenso wie die alternative Szene, Technologiezentren für die innovative Jugend ebenso wie soziale Einrichtungen für die Älteren.

Übertragen auf Gostenhof kann ich feststellen: Das wird hier alles geboten. Hier gibt es die DATEV, den Rosenaupark, die Gostenhofer Galerietage, das Nachbarschaftshaus, das Brückenfestival, prämierte Gasthäuser, den MUZ-Club in Kooperation mit dem generalsanierten Jugendhaus GOST. Diese Vielfalt finden viele attraktiv, anregend und inspirierend. Talente, Technologie und Toleranz sind die Erfolgfaktoren der Zukunft und demzufolge ist Gostenhof unverzichtbarer Bestandteil einer zukunftsgerichteten Stadtentwicklung.

Wir werden weiter in Gostenhof investieren: ins Volksbad, in den Ausbau von Kinderkrippen und Horten, in die Gestaltung der Spielplätze und Parks, in den Ausbau der Stadtteilbibliothek und in die vielen sozialen und kulturellen Initiativen. Darauf können Sie sich verlassen!

Herzlichst Ihr

Dr. Ulrich Maly

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Grußwort von Dr. Ulrich Maly"

  E-Mail Benachrichtigung  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Sehr geehrter 1.Bürger und Vertreter dieser Stadt, vielen Dank für die vielen schönen, wohlgesetzten Worte und vor allem die vielen Superlative. Ich hoffe nur, sollte ich mich dazu durchquälen Sie anstelle von Mr. Gsell, den Verfechter einem scheinbaren Verfechter der privaten Sicherheitsdienste im öffentlichen Raum, dass ich und vielen anderen, auch Gostenhofer BürgerInnen von Ihnen als dann vielleicht wiedergewählten 1. dieser Stadt nicht verlassen sind, sich vielmehr auf Ihr Wort verlassen können. Erinnert sei hier an AEG Erinnert sei an ihr Verhalten angesichts der Bürgerproteste zum Stuhlbrunnen 2006 Erinnert sei an eine fehlende Einladung Ihrer Fraktion an Seyran Ates und… Mehr »