JHV SPD Gostenhof 2011
Mit dem jungen Deutsch-Spanier Manuel Tome Amenedo wählte die SPD Gostenhof bei ihrer Jahreshauptversammlung einstimmig einen neuen Vorsitzenden. Als Stellvertreterin wiedergewählt wurde Ise Jelden, die seit August auch Jo Breuninger als Vorsitzende vertrat; der Historiker war als Direktor des dortigen DB-Museums nach Dresden gezogen.

2. Stellvertreter wurde Heinz Claude Aemmer, der sich seit einem Jahr in einer Bürgerinitiative für die Lärmschutzbelange der Anwohner in der Austraße einsetzt und außerdem als Kinderpate die Interessen der Kinder und Jugendlichen im Stadtteil genau kennt.

In zwei Anträgen befasste sich die Versammlung mit der für Gostenhof zunehmenden Problematik von Spielhallen und Wettbüros, die sich vom Plärrer aus in den Stadtteil hinein ausweiten. Durch Steuergesetzgebung und durch Raumordnungsverfahren sollen Land und Stadt hier Regulierungsmöglichkeiten schaffen.

Bundestagsabgeordneter Martin Burkert erläuterte in seinem Vortrag, wie sich die Bundes-SPD unter dem Motto „neuer Fortschritt“ im Jahr 2011 inhaltlich neu aufstellen will. Die Diskussion hielt fest, dass Fortschritt sich weder blind am technisch Machbaren, noch unkritisch am wirtschaftlichen Wachstum orientieren darf, sondern einen Zugewinn an sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit bringen muss.
JHV SPD Gostenhof 2011

Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung zum Download

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: