Von links: Yasemin Yilmaz und Eva Bär
Von links: Yasemin Yilmaz und Eva Bär vertreten unseren Stadtteil jetzt im Nürnberger Stadtrat

Aus unserem Ortsverein wird Yasemin Yilmaz in den Stadtrat einziehen. Eva Bär, die für die SPD angetreten ist, bei uns im Stadtteil lebt und als Geschäftsführerin bei der Musikzentrale arbeitet, zieht ebenso in den Stadtrat ein. Porträts der beiden finden sich nach dem Klick auf „weiter…“

Yasemin Yilmaz: In Nürnberg wurde ich geboren und seit 20 Jahren wohne ich im Stadtteil. Gostenhof ist für mich vielfältig und bunt. Dies und sein ganz besonderes Lebensgefühl gilt es zu erhalten. Unser Stadtteil kann ein Beispiel für die solidarische Stadtgesellschaft sein, denn hier sind alle zuhause, egal ob jung oder alt, arm oder reich, Alt- oder Neubürger. Grundlage für dieses Miteinander ist für mich jedoch die Bekämpfung der Armut und der Angst vor dem sozialen Abstieg. Aus diesem Grund möchte ich mich für die ökonomische, soziale und kulturelle Teilhabe aller Menschen im Stadtteil einsetzen.

Eva Bär: Ich lebe und arbeite in Gostenhof – dort fühle ich mich zuhause, dort erlebe ich Nürnberg so, wie ich es am liebsten mag – als eine perfekte Mischung aus kulturellem Miteinander, urbaner Lebendigkeit und fränkischer Gemütlichkeit. Meine eigene Courage in Sachen „Politik“ überrascht und beflügelt mich gleichermaßen. Eine Stadtratskandidatur hatte ich als Geschäftsführerin der Musikzentrale Nürnberg bisher nicht auf meinem Zukunftsplan. Die SPD suchte für die anstehenden Stadtratswahlen engagierte, weibliche Kulturschaffende. Als man mich deshalb direkt ansprach, kam das unerwartet, ich würde mich aber sehr freuen, wenn es tatsächlich klappt.

(Die beiden Selbstportäts stammen aus dem SPD Kurier März 2014 und wurden vor der Wahl geschrieben.)

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: