Immer mehr Spielhöfe müssen saniert werden, so auch der vielgenutzte Spielhof in der Knauerschule

Die Gostenhofer SPD-Stadträtinnen Yasemin Yilmaz und Eva Bär beklagen, dass durch die aktuelle Sperrung des Spielhofs an der Knauerschule eine große Lücke bei den Spielflächen für Kinder in der Umgebung entstanden ist. Sie wollen deshalb eine möglichst zügige Sanierung und Wiedereröffnung des Spielhofs.

„Es ist lange und gute Tradition in Nürnberg, dass die Tore der Schulhöfe auch nach Unterrichtsende für die Kinder als Spielplätze geöffnet sind. Dieses Angebot hat sich bewährt und wird gut genutzt. Leider nagt aber auch der Zahn der Zeit an dieser politischen Errungenschaft und zahlreiche Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten stehen an“, weiß Bär.

Bär und Yilmaz setzen sich dafür ein, dass die Spielhöfe als politische Errungenschaft für sichere und kindgerechte Freiräume erhalten bleiben. In einem Antrag fordern sie die Verwaltung auf, neben dem Spielhof an der Knauerschule auch die anderen Spielhöfe auf Sanierungsbedürftigkeit zu untersuchen und die Finanzierungsbedarfe und -wege für Instandhaltungs- und Sanierungsarbeiten an Spielhöfen aufzuzeigen. „Unser Ziel ist es, für eine ausreichende finanzielle Ausstattung beim Unterhalt der Spielhöfe zu sorgen und diese damit langfristig als Teil des Spielraumangebots der Stadt zu erhalten“, so Yilmaz.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: