Ein Herzenswunsch vieler Menschen in und um Gostenhof rückt in greifbare Nähe! Die SPD-Gostenhof freut sich über die Finanzzusage des Landes über 18 Millionen Euro. Im Nürnberger Westen fehlen Wasserflächen für Schüler und Sportler. Zugleich sorgt die Wiederöffnung für eine Aufwertung und Belebung des Stadtteils. „Es muss ein Bad für jedermann werden mit ganz normalen Eintrittspreisen“, betonte Nürnbergs Oberbürgermeister Uli Maly (SPD). Geplant ist, zwei der drei alten Schwimmhallen nach der Sanierung wieder in Betrieb zu nehmen. In der dritten Halle soll eine Saunalandschaft entstehen. Auch ein großer Gastronomiebereich, so Maly, sei geplant.

Nordbayern.de berichtet >>

Teilnehmer der Streetart-Tour vor einer Häuserwand hinter dem Lotos in der Hessestraße 4

Ich kann mich nicht erinnern! Wann waren bei einer Veranstaltung unseres Ortsvereins schon mal mehr als 50 Leute? Außer am 15. Juli 2018, dem Tag, an dem die SPD-Gostenhof auf die Straße ging. „Street-Art“-Tour – so war die Sache angekündigt, die Sonne schien und das Thermometer zeigte 28 Grad.

Weiterlesen

Am Montag, den 4. Juni haben endlich die Arbeiten am U-Bahnhof Gostenhof – siehe Foto – begonnen, wobei die ersten der 18 maroden Lichtkuppeln ausgetauscht werden. Einem Artikel des Nürnberger Stadtanzeigers zufolge hat ein Brief unserer Gostenhofer Stadträtin Eva Bär bewirkt, dass Bürgermeister Christian Vogel die Flächen rund um die Kuppeln neu begrünen und bepflanzen lässt. Entsprechend eines Antrags unseres SPD-Ortsvereins Gostenhof vom Beginn des Jahres, sollen dabei mit Blick auf das Insektensterben ganz gezielt Bereiche für Bienen, Käfer und Falter geschaffen werden. Stadtanzeiger-Artikel vom 2. Juni 2018 auf nordbayern.de